Nach fast einem Jahr Vorbereitung haben 10 Kinder unserer Kirchengemeinde in Walsrode am 2. Juli das erste Mal die Heilige Kommunion empfangen. Bei schönstem Wetter fand die Feier im festlich geschmückten Pfarrgarten statt. Das war ein wunderschöner Rahmen für den bedeutenden Moment auf den die Kinder sich gemeinsam vorbereitet hatten.

Es begann alles im September 2021. Da trafen sich die Kinder das erste Mal mit den Kommunionkindern des Jahres 2021 zu einem Spiele-Nachmittag. Die Eltern haben für das leibliche Wohl gesucht und es wurde nach Herzenslust herumgetollt. Ein wichtige Bestandteil der Vorbereitung war von da an die regelmäßige Teilnahme an den Familiengottesdiensten. Die Kommunionkinder haben sich hier immer gerne aktiv eingebracht, ganz egal ob es etwas vorzuspielen gab oder Fürbitten vorgetragen wurden. Das Krippenspiel zu Weihnachten fiel zwar nicht aus, aber aufgrund von Corona haben gab es nur eine Erzählversion mit verkleideten Lesern. Im Januar begannen dann die regelmäßigen Gruppenstunden: Eine Kirchenralley, das Leben Jesu, die Bibel, die Vorbereitung auf Ostern, Beten - so spreche ich mit Gott, Christsein - andere Menschen Gutes tun und weitere Themen wurden von Kindern gemeinsam mit Ihren Katechetinnen auf verschiedene Art und Weise er- und bearbeitet. 

Die Kinder hatten viel Spaß bei der Vorbereitung und sind als Gruppe richtig zusammengewachsen. Wir wünschen den Kommunionkindern, dass diese Erfahrung fortwirkt und wünschen ihnen alles Gute und Gottes Segen für den weiteren Lebensweg.

Daniela Monaco-Schenk und Mechthild Exner-Herforth

 

 

 

 

 

Klimafasten 2022 - ein Rückblick

Zum dritten Mal in Folge widmete sich eine Gruppe dem ökumenischen Kooperationsprojekt Klimafasten "So viel du brauchst...". Während der Fastenzeitging es um die Themen Verschwendung von Lebensmitteln, regionale Produkte, das Leben im Meer, nachhaltiges Kochen und das Selbstziehen von Obst und Gemüse. Vier Referentinnen und einem Referenten gelang es die jeweiligen Themen spannend und fachkundig zu präsentieren und zu verdeutlichen, dass Veränderungen zum Wohle der Umwelt bei einem selbst beginnen müssen. Um auf die Dringlichkeit der Probleme unserer Umwelt aufmerksam zu machen haben wir die Präsentationen hier für alle zum Nachlesen veröffentlicht.

Lebensmittelspende an die Tafel, Ausgabestelle Bad Fallingbostel

Ende November fand, wie jedes Jahr und trotz der Widrigkeiten durch Corona, am Sonnabend vor dem 1. Advent der Basar der katholischen Kirchengemeinde in Bad Fallingbostel statt.

Frau Ursula Marten hatte mit einer kleinen Gruppe von Mitstreiterinnen alles vorbereitet. So konnte man  wieder viele Herrlichkeiten erstehen wie z. B.  wunderschöne Adventsgestecke, Strümpfe, Stollen, Brote, Kekse und … . 
Natürlich fand der Verkauf unter strengen Corona – Sicherheitsvorkehrungen  statt.

Bei dieser einmaligen Verkaufsaktion sind 700€ Gewinn zusammen gekommen. Die Gruppe hat beschlossen, den Erlös in Form von Sachspenden der Ausgabestelle der Tafel in Bad Fallingbostel zu Gute kommen zu lassen. Die sollen dort an bedürftige Menschen verteilt werden.

Am Donnerstag, den 27. Januar übergab Frau Marten zum ersten Mal eine Autoladung Hygieneartikel und Lebensmittel  an Frau Voigt, die hier in Bad Fallingbostel mit ihrem Mann die Ausgabestelle verwaltet.

Im Laufe des Jahres sollen weitere Lieferungen erfolgen, bis das Geld aufgebraucht ist.

Ein großer Dank gebührt  Frau Marten und ihren Mitstreiterinnen für ihren Einsatz. Mögen die Sachspenden den Nutzern Freude bereiten und ihnen das Leben ein wenig erleichtern.
Bild und Text: Monika Ploch

 

Einführungsgottesdienst für Beerdigungsleiter*innen in Bad Fallingbostel

Abschluss eines Kurses für Beerdigungsleitende: Hoffnung ist unersättlich - das Leben bleibt offen

Unter dieser Überschrift begann im Frühjahr 2021 ein „Kurs in österlicher Hoffnung“ – Corona-bedingt als Onlineveranstaltung per ZOOM - unter der Leitung von Priester Kuno Kohn, Diakon Martin Blankenburg und dem Theologen Christian Kindel. Der Kurs richtete sich an Menschen, die sich für die Themen Sterben, Tod, Trauer und christliche Auferstehungshoffnung interessierten – getreu dem Bibelzitat: „Seid stets bereit, jedem Rede und Antwort zu stehen, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die euch erfüllt“ (1 Petrus 3,15b) Obwohl alle Teilnehmenden weit verstreut im Bistum und meist alleine zuhause vor Kamera und Bildschirm saßen, entwickelte sich von Treffen zu Treffen eine ganz besondere Gemeinschaft.

Spendenübergabe an Verein "Frauen helfen Frauen"

Für die katholische Gemeinde Walsrode übergaben Regina Schneider-Kassim und Ursula Stibbe in der ersten Januarwoche eine Spende von fast 1740€ an den Verein Frauen helfen Frauen. Möglich wurde dies durch den Verkauf von Marmeladen, Gelees, Plätzchen und selbstgemachten Köstlichkeiten an drei Adventswochenenden. Pandemiebedingt fand der Verkauf vor, aber auch in einem Teil der Kirche statt. Trotz der widrigen Umstände konnte ein Rekordergebnis der Aktion, die seit fast 20 Jahren stattfindet erzielt werden. Bei der Spendenübergabe wurde auch angesprochen in welcher Weise Corona und der Umgang damit den Verein vor Herausforderungen gestellt hat. Wichtig für die Fortführung der Arbeit sei es Frauen und ihre Kinder nicht im Stich zu lassen und da zu helfen wo es nötig ist. Für die katholische Kirchengemeinde Walsrode wird es auch in diesem Jahr eine Herausforderung sein Herstellung und Verkauf ihres Selbstgemachten zu organisieren. Vielleicht sogar beim traditionellen Weihnachtsmarkt an der Stadtkirche.  

Artgerechte Lebensräume schaffen für den Schutz von Insekten, vor allem Bienen, das ist wichtiger Beitrag auf dem Weg zu mehr Klimaschutz und Biodiversität – für ein gutes Leben für alle im Jetzt und in der Zukunft. Auch wir wollen unseren Beitrag dazu leisten und haben im Rahmen der Klimafastenaktion 2020 beschlossen den Pfarrgarten in Walsrode umzugestalten. Hier entsteht eine Obstwiese mit Wildblumen, die, wenn alles blüht und gedeiht, das neue Zuhause von ein paar Bienenvölkern wird.

Wenn alles klappt wie geplant, dann wird der neue Pfarrgarten im Rahmen der Klimafastenaktion 2022 eingeweiht. Hier schon einmal ein paar Impressionen vom "Umbau".

 

Am letzten Sonntag im August gab es auf dem Vorplatz unserer Kirche in Walsrode nach der Heiligen Messe einen Flohmarkt.

Präsentiert wurde ein kunterbuntes Angebot, bestehend aus Büchern, Bildern, Kerzenständern, Nippes, Trödel und vielem mehr. Alle Artikel wurden dankenswerter Weise gespendet, so dass der Erlös aus dem Verkauf vollständig für die geplante Blumenwiese im Pfarrgarten verwendet werden kann.

Sommer-Chorworkshop in der katholischen Kirche St. Maria, Walsrode

 

„Endlich wieder einmal singen!“  Das war der Tenor der Sängerinnen und Sänger, die sich am August d. J. zu dem o. a. Chorworkshop angemeldet hatten.

Ökumenischer Pfingstgottesdienst

im Pfarrgarten der katholischen Kirche St. Maria in Walsrode

Pünktlich zum Pfingstmontag, an dem der diesjährige ökumenische Pfingstgottesdienst stattfinden sollte, riss der Himmel auf und zeigte sich in seiner vollen Schönheit.

 „The same procedure as every year!” oder “Alle Jahre wieder!”

treffen sich Gemeindemitglieder seit inzwischen über 20 Jahren zu einem Kreuzweg. Im Gedenken an das Leiden und Sterben Jesu wird ein großes, schweres Holzkreuz von einer Kirche zu einer anderen Kirche unserer Pfarrei getragen – in jedem Jahr ein anderer Weg. Dieses Mal führte uns die Strecke  von Walsrode nach Fallingbostel. Die knappe Hälfte der Gruppe waren die diesjährigen Firmbe-werber mit ihren Katecheten Tobias Mahl, Philipp Mazanek und Diakon Klaus Hartwig; die anderen waren Mitglieder aus unseren Kirchgemeinden.